Sonderausstellung: "Mich laust der Affe!“

Image

 

Neue Ausstellung im Kreismuseum

Die neue Sonderausstellung des Kreismuseums Bitterfeld heißt „Mich laust der Affe – Tierisches in unserer Sprache“ und wird am Mittwoch, den 28. Juni 2017, um 18 Uhr eröffnet. Die Ausstellung nutzt die museumseigenen Tierpräparate und Sammlungsobjekte um Redewendungen, Sprichworte und Vergleiche zu illustrieren, in denen Tiere und ihre Eigenschaften vorkommen. Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

 

Der Mensch hat lange sehr eng mit Tieren zusammen gelebt und hat ihr Verhalten genau beobachtet. Viele Eigenschaften von Tieren kommen deshalb in Sprichwörtern und Redewendungen vor, dadurch wird unsere Sprache reich und bildhaft. Jeder weiß genau, wie das Kaninchen vor der Schlange sitzt, oder wie sich Schmetterlinge im Bauch anfühlen. Die Herkunft anderer Sprachbilder ist weniger bekannt, wer weiß schon, warum der Hamster bohnert? Die Ausstellung veranschaulicht und erklärt liebevoll die tierischen Sinnsprüche und nutzt dazu nicht nur die historischen „ausgestopften Tiere“, sondern auch so manches gute Stück aus dem Museumsdepot. Interaktive Spiele machen die Präsentation besonders familienfreundlich. Für Ferienkinder gibt es am 29. Juni, sowie am 13. und 27. Juli ein extra Programm. Wer enträtselt alle Redewendungen?

 

Die Ausstellung ist bis zum 27. August 2017 zu sehen.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag sowie Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr.

 

Eintritt: 2,50-/ 1,50- Euro (inkl. Dauerausstellung)



Kontaktpersonen für Rückfragen:
Uwe Holz, Museumsleiter
Diana Schmidt, Öffentlichkeitsarbeit & Museumspädagogik
Steven Pick, Öffentlichkeitsarbeit & Archiv
Tel.: 03493/ 401113, Fax: 03493/ 401114
E-mail:

zurück


 



Copyright Kreismuseum Bitterfeld 2015