Sonderausstellung: "HO & Co.“

Image

 

Neue Ausstellung im Kreismuseum

Die neue Sonderausstellung des Kreismuseums Bitterfeld heißt „HO & Co. | Von Konsum & Sozialismus“ und wurde am 24. November 2017 eröffnet. dWie der Titel verrät, beschäftigt sich die Präsentation mit den Einkaufsmöglichkeiten in Bitterfeld und Umgebung zur DDR-Zeit.

 

Im Sozialismus lief manches anders, so auch der Einkauf. Die Geschäfte waren staatlich, die Warenverteilung war zentral organisiert und es war nicht immer alles überall verfügbar. Das führte zu Phänomenen wie dem alltäglichen Schlange stehen oder gezielten Hamsterkäufen. Aber auch das Glück bei erfolgreicher „Beute“ war ein anderes, anhaltenderes, und die lange, ungewisse Vorfreude auf Herzenswünsche machten das Schenken und beschenkt Werden besonders. In der neuen Erinnerungsausstellung präsentiert das Kreismuseum Bitterfeld Fotografien aus dem eigenen Bestand, die den sozialistischen Einzelhandel in der Region abbilden. Ob HO-Sportartikel, Orient oder Kaufhaus Magnet, die Farbaufnahmen lassen vergangene Zeiten wieder lebendig werden. Waren des täglichen Gebrauchs und kleine Raritäten von privaten Leihgebern sowie aus dem Museumsdepot runden die Bilderschau ab.

 

Die Ausstellung ist bis zum 18. Februar 2018 zu sehen.

Die Öffnungszeiten sind Dienstag bis Freitag sowie Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr.

 

Eintritt: 2,50-/ 1,50- Euro (inkl. Dauerausstellung)



Kontaktpersonen für Rückfragen:
Uwe Holz, Museumsleiter
Diana Schmidt, Öffentlichkeitsarbeit & Museumspädagogik
Steven Pick, Öffentlichkeitsarbeit & Archiv
Tel.: 03493/ 401113, Fax: 03493/ 401114
E-mail:

zurück


 



Copyright Kreismuseum Bitterfeld 2015